Wohnen

Reine Typsache: Welcher Staubsauger ist der Richtige?

Auf der Suche nach dem Richtigen sollte jeder sein Beuteschema überprüfen. Denn nur wer weiß, was er braucht und welche Eigenschaften ihm wichtig sind, wird glücklich mit seiner Entscheidung. Das gilt nicht nur in der Liebe, sondern auch beim Staubsaugerkauf. Ob Bodenstaubsauger, Handstaubsauger oder Staubsauger Roboter – sie alle haben ihre Vorzüge, die auf spezielle Bedürfnisse zugeschnitten sind. Welcher ist Ihr Traumtyp?

Er ist der starke Partner im Kampf gegen groben Schmutz und feinen Staub in den eigenen vier Wänden: der Staubsauger. Durchschnittlich ein bis zwei Mal pro Woche nehmen ihn die Deutschen für die Reinigung ihres Zuhauses zur Hand, ergab eine Umfrage zur Bodenpflege von TNS Infratest. Je größer die Wohnung, desto häufiger ist sein Einsatz gefragt. So ein ständiger Begleiter sollte möglichst gut zu uns passen, wie in der Liebe! Denn die Herausforderungen des Alltags sind individuell – und eine echte Bewährungsprobe dafür, ob es sich beim ausgewählten Staubsauger tatsächlich um die passende Wahl handelt. Ob Sie über Hartboden oder Teppichboden verfügen, ist dabei allerdings nicht von Bedeutung. Die modernen Geräte, zum Beispiel aus dem Hause Vorwerk, lassen sich schnell und komfortabel auf beide Bodenbeläge einstellen oder stellen sich sogar selbsttätig ein. Mit langem Saugrohr und dem passenden Staubsauger Zubehör lassen sich mit einem Boden- und Handstaubsauger auch Polstermöbel und Zimmerdecken reinigen. Doch es gibt weitere Kriterien, die über den richtigen Staubsaugertyp für Ihre Bedürfnisse entscheiden. 

Verliebt in den Bodenstaubsauger

Leistungsstark wie sich der Bodenstaubsauger präsentiert, sind große und ebenerdige Wohnungen sein Revier. Mit dem flexiblen Saugschlauch gelangen Sie besonders leicht selbst unter tiefe Möbelstücke. Dank seines großen Aktionsradius’ ist ein Bodenstaubsauger wie der Kobold VT270 aus dem Hause Vorwerk stets präsent, das Kabelumstecken ist seltener nötig. Der Staubsaugerbeutel eines Bodenstaubsaugers verfügt zudem über ein größeres Volumen und muss weniger häufig gewechselt werden. 

Ja zum Handstaubsauger

Ein Retro-Staubsauger in Neuauflage: der Handstaubsauger. Schlank und klassisch, macht er vor allem in kleineren Wohnungen eine super Figur! Dank seiner schmalen Silhouette ist er wendiger und nimmt weniger Stauraum ein als ein Bodenstaubsauger. Verteilt sich die Wohnfläche über mehrere Etagen oder müssen Sie Treppen überwinden, leistet ein Handstaubsauger wie der Kobold VK150 ebenfalls gute Dienste: Er ist meist leichter und handlicher als „sein großer Bruder“, der Bodenstaubsauger – ein Vorteil, wenn Ihre Wohnung eher verwinkelt ist oder auf kleinem Raum relativ viele Möbel verteilt sind.

Liebäugeln mit dem Staubsauger Roboter 

Noch ist er mit 3 Prozent relativ selten in deutschen Haushalten anzutreffen: der Saugroboter. Dabei bietet so ein intelligentes Bürschchen wie der Kobold VR100 von Vorwerk eine echte Erleichterung bei der Hausarbeit: Er lässt sich so programmieren, dass er auch bei Abwesenheit seinen Job zuverlässig verrichtet. Mit seiner Laser-Raumerkennung und seinen Bodensensoren reinigt er nahezu alle Böden automatisch und kehrt selbstständig zu seiner Ladestation zurück, um seine Akkus aufzuladen. Nur entleeren müssen Sie ihn noch selbst. Kein Wunder, dass das Vorwerk-Talent gleich mehrfach zum Testsieger gekürt wurde, beispielsweise von der Computerzeitschrift CHIP und von der Zeitschrift „Guter Rat“. Als Publikumshit wurde er von IFA Usability Park und vom Plus X Award gefeiert.


Zum Weiterlesen

Qualität erkennen: Wir erklären, worauf man beim Staubsaugerkauf achten sollte.

Wie Sie trotz Rückenproblemen beim Staubsaugen Haltung bewahren, erfahren Sie hier.

Mehr Familienzeit: Zwei Helfer verkürzen den Frühjahrsputz

Mit Stolz präsentieren wir unser neues Dream-Team für saubere Böden und Fenster: Kobold SP530 & VG100.

VT270 BODENSTAUBSAUGER

Mehr entdecken

VK150 HANDSTAUBSAUGER

Mehr entdecken