KOBOLD Magazin

Die fünf bekanntesten Ausreden bei der Hausarbeit und wie man sich doch motiviert

Familie
Neues Jahr, neues Glück heißt es. Ein Jahreswechsel bedeutet für viele ein Neuanfang. Die Liste der Vorsätze ist lang. Eingehalten werden aber wohl nur die wenigsten. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Statista* steht “Wieder mehr Sport zu treiben” (25%) ganz oben auf der Vorsatz-Liste. Dicht gefolgt von “Gesünder ernähren” (ebenfalls 25%) und “Mehr Zeit mit Familie und Freunden verbringen” (21%). Gerade für letzteres hat man einfach zu wenig Zeit. Was wäre da nicht naheliegender als Ausreden zu erfinden, um beispielsweise die lästige Hausarbeit nicht machen zu müssen. Wir haben die fünf bekanntesten Ausreden aufgelistet. Doch falls Sie diese jetzt als Inspiration nutzen wollen, müssen wir Sie enttäuschen. Wir liefern Ihnen gleich die passenden Gegenargumente zu Ihrer Ausrede mit Tipps, wie Sie sich motivieren können, doch mit dem Putzen anzufangen und gleichzeitig mehr Zeit für die schönen Dinge zu haben.

Die Ausrede: Fensterputzen lohnt sich sowieso nicht

Unser Tipp: Gerade wenn es ums Fensterputzen geht, ist diese Ausrede sehr beliebt. Kaum hat man alle Fenster geputzt, sind diese nach kürzester Zeit wieder dreckig. Schon holt man wieder den Eimer, den Abzieher, Lappen sowie Gummihandschuhe raus und beginnt von vorne. Was nach einer echten Si­sy­phus­ar­beit klingt, erledigt sich mit den richtigen Geräten im Handumdrehen und kann sogar Spaß machen. Mit dem VG100 Fensterreiniger von Vorwerk Kobold putzen Sie Ihre Fenster in nur einem Schritt. Einfach ansetzen und an der Scheibe entlang runterziehen. Schon sind Ihre Fenster streifenfrei sauber.

Die Ausrede: In den Ferien kann ich gar nicht putzen, denn die Kinder müssen dafür aus dem Haus sein.

Unser Tipp: Beziehen Sie die Kinder mit in die Hausarbeit ein. Denn die Kleinen können Ihnen auch beim Putzen helfen. Welche Aufgaben Kinder im Haushalt übernehmen können, haben wir hier für Sie zusammengefasst. Und wenn die ganze Familie dann geholfen hat, können Sie sich alle belohnen und gemeinsam etwas tolles unternehmen.

Die Ausrede: Das Wetter ist viel zu schön, um die Zeit mit Putzen zu verschwenden!

Unser Tipp: Schreiben Sie nicht zu viele Punkte auf Ihre ToDo-Liste, das wirkt demotivierend. Besser: Setzen Sie auf die richtigen Produkte bei Ihrer Reinigungsroutine. Der Kobold SP530 Saugwischer von Vorwerk beispielsweise saugt und wischt gleichzeitig und kombiniert so zwei Arbeitsschritte in einem. Mit dem VR200 Saugroboter müssen Sie nicht einmal selbst saugen. Mit der App lässt sich der VR200 sogar programmieren, wenn Sie gerade draußen im Garten sitzen und die Sonnenstrahlen genießen.

Passendes Produkt

Kobold VR200 Saugroboter

  • Vollautomatisch & selbstständig
  • Kraftvoll und effizient

Die Ausrede: Es ist gesünder nicht zu staubsaugen!

Unser Tipp: Die Wahl des richtigen Staubsaugers ist entscheidend. Oft wird beim Saugen der Staub mehr aufgewirbelt als sicher aufgesaugt, das ist gerade für Hausstaub-Allergiker gefährlich. Die starke Saugkraft der Staubsauger von Kobold, kombiniert mit der Filtertüten-Technik, sorgen für Wohlfühlsauberkeit in Ihrem Zuhause. Der integrierte HEPA-Filter fängt 99,9% aller allergieauslösenden Partikel ein. So können auch Allergiker entspannt staubsaugen.

Die Ausrede: Weniger Putzen schont die Umwelt und spart Geld!

Unser Tipp: Nutzen Sie Reinigungsmittel mit Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs. Diese Reiniger schonen die Umwelt, während konventionelle Putzmittel oft schädliche Inhaltsstoffe wie Silikone, Paraffine sowie Duft- und Farbstoffe enthalten. Wer auf die Chemiekeulen verzichten möchte, findet im Handel bereits Alternativen. Auch Kobold Produkte greifen auf schonende Reinigungsmittel zurück und schützen so die Umwelt. Hinzu kommt: Wer mehr staubsaugt, der hat einen höheren Stromverbrauch und deutlich mehr Kosten. Diese Ausrede zählt aber nicht, wenn Sie beispielsweise mit den Staubsaugern von Vorwerk saugen, da diese besonders energiesparend sind.

Vermutlich gibt es noch unzählige weitere Ausreden, um die Hausarbeit zu vernachlässigen. Doch Sie können sich sicher sein, oft geht das mit dem Putzen viel schneller als man denkt, sodass man, wenn man ehrlich ist, sich gar keine Ausrede auszudenken braucht.


Beliebteste Artikel


Das könnte Sie auch interessieren