KOBOLD Magazin

Katzenhaare entfernen - die PB440 Elektro-Polsterbürste im Test

Familie

Ein Gastbeitrag und Erfahrungsbericht von Blogger Michael Meidl (Meidl)

Als jahrelanger Blogger erfülle ich so einige Klischees. Nein, nicht das mit der Jogginghose vor dem Bildschirm, aber ein Kater musste beispielsweise schon immer in meinem Haushalt wohnen. Unser Kater hört auf den Namen Billy und auch er macht alles richtig, wenn es um seinen Ruf geht. Entweder wird quer durch die Wohnung gejagt, gefressen, oder den restlichen Tag relaxed gedöst. Auf dem Sofa, auf dem Schreibtisch-Sessel usw. Überall dort hinterlässt er seine weißen Haare, die sich förmlich in die Möbel verhaken.

Einzug der Polsterbürste ins Katzenhaar-Paradies

Hier kommt nun unser Kobold ins Spiel. In unserem Haushalt nutzen wir unter anderem den VK200 Handstaubsauger mit dem Saugwischer SP600. Eine bequeme Lösung, um staubzusaugen und zugleich die Wohnung durchzuwischen.

Seit einigen Tagen ist nun eine neue Haushaltshilfe in Form der Kobold PB440 Elektro-Polsterbürste Mitglied in unserem Hause. Die ersten Erfahrungen möchte ich hier gerne teilen. Es handelt sich dabei um den Nachfolger des PB430 Polsterboys. Diese Bürste ist ein Aufsatz für Kobold VT und VK Geräte und war nötig, da unser Haustiger mit seinem weißen Fell, wie eingangs erwähnt, gern seine Katzenhaare auf sämtlichen Teppichen und vor allem Polstermöbeln und Stühlen hinterlässt.

Mit der Polsterbürste haben wir nun einen kleinen Freund und Helfer im Haushalt, der schnell über einen Schlauch an den vorhandenen VK200 Handstaubsauger angesteckt werden kann und die bekannte Kobold-Bürste sozusagen in die Hand legt, um damit dem Katzenfell, den Krümeln und den feinen Haaren den Kampf anzusagen.

Passendes Produkt

Kobold PB440 Elektro-Polsterbürste

  • Ideal für Polster
  • Für Tierhaare geeignet

Erste Erfahrungen mit der PB440 Polsterbürste

Im Lieferumfang befindet sich zum einen die Polsterbürste selbst aus stabilem Kunststoff und einer abnehmbaren Spitze aus Polyamid. Dazu ein Elektrosaugschlauch der einfach unten statt des Saugwischers an den VK200 angeschlossen wird. Die Bürste kommt im bekannten Kobold-Design daher und ist farblich in weiß mit grünen Akzenten gehalten. Natürlich gibt es noch ein wenig Papierwerk im Lieferumfang, welches die wenigen nötigen Bedienungstipps liefert.

Der Aufsatz selbst hat eine Ansaugöffnung für Polsterspalten und sonstige Stellen, die erfahrungsgemäß eher schwer zu erreichen sind und ebenfalls auf der Unterseite finden wir auch die gegenläufig rotierenden Bürsten, welche mit ca. 4000 Umdrehungen pro Minute gegen die Katzenhaare und sonstigen Schmutz antreten. Einmal gelockert, wird der Schmutz dann in den angeschlossenen Sauger gesaugt.

Während des Reinigungsvorgangs kann der VK200 mit dem integrierten Griff gehalten werden. Wenn der Reinigungsvorgang länger dauert, kann der Staubsauger natürlich auch auf den Teil des Sofas gelegt werden, der gerade nicht gesaugt wird, so hat man doch noch eine Hand frei, um die Kissen weg zu räumen oder dergleichen.

Katzenhaare entfernen

Die rotierende Bürste entfernt problemlos Billys Katzenhaare, auch wenn sie wie üblich fast schon mit dem Polstermöbel verkettet zu sein scheinen. Natürlich werden auch andere Dinge, wie Krümel und sonstiger hartnäckiger Schmutz aus dem Stoff gezogen und dabei das Gewebe/Polster wieder aufgerichtet, was dem Sofa zugleich auch noch einen wunderbar sauberen und frischen Look verpasst. Der Junior hat die Polsterbürste direkt am Schreibtisch-Stuhl getestet und war begeistert, wie Billys Haare einfach wieder von der Sitzfläche verschwanden.

Die nächste Problemstelle waren die Sitze des KFZ, denn auch hier sammeln sich Krümel und auch die Katzenhaare, welche über die Kleidung ins Auto transportiert werden. Auch hier konnte der Polsterbürsten-Aufsatz punkten und sorgte für krümelfreie Rillen und Rückenlehnen ohne Billys weiße Haare.

Vorher-Nachher-Vergleich Autositz

Vorher-Bild

Nachher-Bild

Optional ist besonders für Allergiker auch noch ein Aufsatz für die Betten im Haushalt erhältlich. Damit geht es dann den dort oft ansässigen Milben fast ebenso einfach an den Kragen. Aber davon dann an anderer Stelle mehr.

Seit unserem Test möchten wir die PB440 Elektro-Polsterbürste nicht mehr missen und sind sehr angetan davon, wie einfach sich die sonst so hartnäckigen Haare entfernen lassen. 


Beliebteste Artikel


Das könnte Sie auch interessieren