KOBOLD Magazin

Fit in den Frühling: Wie Sie beim Putzen abnehmen

Gesundheit
Ihr Vorsatz, mehr Sport zu treiben, ist bereits jetzt in weite Ferne gerückt? Das geht nicht nur Ihnen so. Neben dem Job, der Kinderversorgung, sozialen Verpflichtungen und aller anfallenden Hausarbeit fällt sportlicher Ausgleich oft unter den Tisch. Gerade jetzt kommt auch noch die Frühjahrsmüdigkeit hinzu. Das passt sicherlich so gar nicht zu Ihrem Vorhaben, fit in den Frühling zu starten? Gut, das Abnehmen auch ohne Sport möglich ist. Es muss nicht immer ein Gang ins Fitnessstudio sein. Abnehmen funktioniert mit ein wenig Bewegung auch zu Hause. Bei der Hausarbeit lassen sich prima Kalorien verbrennen.

Beim Putzen abnehmen - Traum oder Wirklichkeit?

Eines haben Hausarbeit und Sport gemein: Bisweilen hat man auf beides so gar keine Lust, auch wenn man weiß, dass ein befriedigendes Gefühl nach vollbrachter Arbeit auf einen wartet. Wenn die Frühjahrsmüdigkeit, mit Symptomen wie Abgeschlagenheit oder Motivationsschwächen noch hinzukommt, ist es nicht unbedingt einfacher sich aufzuraffen. Es sähe doch aber schon ganz anders aus, wenn sich Sport und Putzen in einem Abwasch erledigen ließen. Unser Tipp: Betrachten Sie Ihre alltäglichen Pflichten einfach als ein Workout. Sehen Sie Ihren Staubsauger als Personaltrainer an, jeder zweite sucht schließlich nach einem perfekten Fitnessprogramm. Wetten, der VB100 Akku-Staubsauger motiviert Sie? Aber nochmal zurück zum Abwasch: Eine halbe Stunde Spülen verbrennt mal eben lockere 75 kcal.

Nutzen Sie den VB100 Akku-Staubsauger als Ihren Workout-Partner

Passendes Produkt

Kobold VB100 Akku-Staubsauger

  • Kabellos, flexibel, gründlich
  • 80 Minuten Akkulaufzeit

Hausarbeit verbrennt mehr Kalorien als Sie denken

Was viele unterschätzen ist, dass Haushaltstätigkeiten wahre Fatburner sind. Die komplexen motorischen Abläufe regen Kreislauf und Stoffwechsel an. Somit lassen sich ähnliche Effekte wie bei leichter Gymnastik oder Aerobic erzielen. Um den täglichen Kalorienverbrauch zu steigern, können Sie sich im ganzen Haushalt austoben. Es hört sich doch gleich motivierender an, durch den gründlichen Frühjahrsputz abzunehmen und dafür nicht extra ins Fitnessstudio zu müssen, oder? Überzeugen Sie sich selbst vom Kalorienverbrauch beim Putzen und kommen Sie fit durch den Frühling:

  • Eine Stunde bügeln verbraucht rund 200 Kalorien.
  • Fensterputzen ist mit 170 Kalorien pro Stunde dabei.
  • "Nebenbei-Tätigkeiten" wie Treppensteigen (20 Min/tgl.) oder Aufräumen (1h) bringen es auf gute 150 Kilokalorien.
  • Auch vorne mit dabei ist das Staubsaugen mit stündlich 240 kcal - natürlich nur, wenn es nicht vom Staubsauger-Roboter erledigt wird. 

Die regelmäßige Hausarbeit wie Staubsaugen, Wischen, Fensterputzen oder Aufräumen können Sie zwar als Workout ansehen, aber um die Pfunde richtig purzeln zu lassen reicht Ihr Fitnessprogramm noch nicht ganz aus. Neben viel Bewegung gehört eine gesunde Ernähyrung zum Abnehmen im Alltag dazu. Wir würden Ihnen von sogenannten Crashdiäten abraten, stellen Sie Ihre Ernährung Schritt für Schritt um, damit das Hüftgold weniger wird. Besonders im Winter neigen wir dazu deftig zu speisen. 

Vebrennen Sie Kalorien durch Fensterputzen

Um schlank und fit durchs Jahr zukommen, sollten Sie hochkalorische Speisen wie Schokoladentorte, Braten, Klößchen und Co. erst einmal reduzieren. Setzen Sie stattdessen auf leichte Kost wie frisches Gemüse, Fisch und Proteine.

Haushalts-Kalorienrechner

Wozu ins Fitnessstudio gehen, wenn man auch bei der Hausarbeit Kalorien verbrennt? Berechnen Sie jetzt Ihren Kalorienverbrauch.
Die Berechnung konnte nicht durchgeführt werden. Bitte vervollständigen Sie die markierten Felder.
1.
min

Tipps für Ihre Ernährung

Alle seriösen Diäten haben generell eines gemein: Sie vermindern die Kalorienzufuhr, ohne die Nährstoffzufuhr zu beeinträchtigen. So liegt der tägliche Eiweißbedarf eines Erwachsenen bei 0,8 Gramm je Kilogramm Körpergewicht – das macht in Summe etwa 10 Prozent des täglichen Bedarfs aus. Die „Deutsche Gesellschaft für Ernährung“ (DGE) empfiehlt darüber hinaus eine Kohlenhydratzufuhr von fünfzig Prozent der täglichen Gesamtenergiezufuhr.

Wie wärs mit einem leckeren Gemüsesalat

Versuchen Sie zu komplexen Kohlenhydraten sowie Lebensmitteln mit einem niedrigen glykämischen Index zu greifen, damit Ihr Blutzuckerspiegel nicht auf einmal rapide ansteigt und Heißhungerattacken ausgelöst werden. Geizen sollten Sie vorerst mit schlechten Fetten und Zucker. Das heißt nicht, dass Sie diese Zutaten aus Ihrem Speiseplan verbannen müssen, denn Verzicht macht besonders Lust auf das verwehrte Lebensmittel. Bei Obst und Gemüse gilt die Richtlinie „Fünf am Tag“.

Wer sein Übergewicht allerdings nachhaltig senken möchte, sollte vorzugsweise einen Arzt oder Ernährungsberater aufsuchen, der individuelle Faktoren in den Diätplan mit aufnimmt. 


Beliebteste Artikel


Das könnte Sie auch interessieren