KOBOLD Magazin

Haltung bewahren: Tipps für Hausarbeit ohne Rückenschmerzen

Gesundheit
Energieeffizienzklasse A+ (Spektrum A+++ bis D)
Schmerzt Ihr Rücken bei der Hausarbeit? Ist das Fensterputzen oder Staubsaugen eine Qual? Mit Rückenschmerzen beim Putzen stehen Sie nicht alleine da. Fast jeder dritte Erwachsene leidet häufig unter Beschwerden mit dem Rückgrat. Kein Wunder - eine falsche Bewegung und schon zieht und schmerzt es in der hinteren Körperregion. Was sind eigentlich die Ursachen für Hexenschuss und Co.? Wie wird die Hausarbeit rückenfreundlicher und wie können ergonomische Haushaltsgeräte dazu beitragen? Wir haben hilfreiche Tipps, um ein Rückenleiden vorzubeugen, für Sie zusammengefasst.

Typische Ursachen für Rückenprobleme

Rückenschmerzen gehören zu einer der häufigsten Volkskrankheiten. Laut einer Statista-Studie litten 83 Prozent der Deutschen 2017 unter Schmerzen des Rückgrats. Problem erkannt! Doch was sind die Ursachen des quälenden Begleiters, der uns das Leben manchmal zur Hölle machen kann? Psychische Probleme wie permanenter Stress oder Schwierigkeiten im Privatleben können eine Ursache für das Leiden sein. Einer der Hauptursachen ist jedoch Bewegungsmangel. Vor allem Menschen, die eine sitzende Tätigkeit im Büro haben, können von Rückenproblemen und Verspannungen ein Liedchen singen. Ein typisches Szenario: Acht Stunden vor dem Computer, zwischendurch der Gang zur Kaffeemaschine und in die Mittagspause – das war’s. Schnell mit dem Auto nach Hause und ab auf die Couch. Für uns bequem, für den Rücken der blanke Horror.

Achtsamkeit beim Putzen

Ebenso ein häufiger Auslöser für Rückenschmerzen oder Hexenschuss: Fehlhaltungen und falsche Bewegungen. Das fängt im Alltag an, tritt aber ebenso bei der Hausarbeit auf. Dabei können bereits Kleinigkeiten wie die richtige Körperhaltung dafür sorgen, dass der Rücken verschont bleibt. Einfachster Tipp: Beim Tragen und Heben immer mit geradem Rücken in die Knie gehen und auf keinen Fall bücken. Das gilt auch für die Hausarbeit: Immer schön Haltung bewahren! Beim Staubsaugen den Rücken gerade lassen, beim Fensterputzen im unteren Drittel in die Hocke gehen. Ergonomische Haushaltsgeräte wie der Kobold VK200 Handstaubsauger oder der VG100 Fensterreiniger können nützliche Helfer sein, um Rückenschmerzen entgegenzuwirken. 

Passendes Produkt

Kobold VK200 Handstaubsauger

  • Kompakt & handlich
  • Energieeffizienzklasse A+
  • (Spektrum A+++ bis D)

Hausarbeit, aber bitte mit Haltung!

Die richtige Körperhaltung wird bei der Hausarbeit oft unterschätzt oder gar vernachlässigt. Schnell mit dem Staubsauger den Teppich von Krümeln befreien oder den Staub vom obersten Regal wischen. Ohne langes Überlegen werden regelmäßige Putzbewegungen schnell falsch und unbedacht ausgeführt. Wer bereits einen starken Rücken hat und sich viel bewegt, bleibt vielleicht von Schmerzen verschont. Das kann, aber muss nicht sein. Umso wichtiger ist es, Rückenschmerzen beim Putzen, Wischen und Staubsaugen vorzubeugen. Schließlich sorgt das Rückgrat ein Leben lang für die Stabilisierung des Körpers. Richtig beugen und bücken will gelernt sein. Mit wenigen Tipps kann man schon viel erreichen:

  • Lasten richtig heben, z.B. schwere Wassereimer: Nah an den Gegenstand stellen, in die Knie gehen, den Rücken dabei gerade halten. Dann den Po nach hinten schieben, den Beckenboden anspannen und die Last vorsichtig anheben.
  • Rückenfreundliches Putzen: Häufiger Fehler beim Putzen und Staubwischen unterhalb der Augenhöhe: Man macht einen krummen Rücken und bückt sich, um die Staubschicht zu beseitigen. Für eine gesunde Körperhaltung lieber in die Knie gehen und Rücken gerade halten.
  • Oberflächen richtig reinigen: Bei der Oberflächenreinigung kommt es nicht nur auf einen aufrechten Rücken an, sondern auch auf die Fußstellung. Wer frontal vor dem Möbelstück steht und dieses in kleinen Bewegungen reinigt, schont den Rücken. Verrenkungen nach links und rechts sollten vermieden werden.
  • Ordnung ist die halbe Miete: Schwere Töpfe und Pfannen besser in den oberen Küchenschränken lagern, um Bücken und Beugen zu vermeiden. Legen Sie sich ein Ordnungssystem zu und platzieren Sie alle wichtigen Haushalts-Utensilien auf Sichthöhe.
  • Fensterputzen leicht gemacht: Lieber eine Trittleiter benutzen, um mit dem Fensterreiniger oder Staubwedel in die obersten Ecken zu gelangen. Strecken oder ungünstiges Drehen und Bücken können Rückenschmerzen begünstigen.
  • Ergonomisches Staubsaugen: Investieren Sie in rückenfreundliche Produkte. Der VK200 Handstaubsauger oder der VT300 Bodenstaubsauger zum Beispiel setzen auf Ergonomie und sind mit verstellbaren Teleskopstangen ausgestattet, die sich an die Körpergröße anpassen lassen. Dreh-/ und Kippschalter am Griff vermeiden das Bücken und Beugen zum Ein- und Ausschalten. Ergonomisches Staubsaugen leicht gemacht!

Immer schön aufrecht - mit ergonomischen Haushaltsgeräten

Hausarbeit ohne Rückenschmerzen und Verspannungen – ein Wunsch, der sich leicht erfüllen lässt. Inzwischen tummeln sich zahlreiche ergonomische Produkte auf dem Markt, die den Alltag und vor allem die Hausarbeit erleichtern. War Staubsaugen und Fensterputzen früher anstrengend und Gift für das Rückgrat, können rückenfreundliche Helfer heutzutage eine Menge Stress und Schmerzen ersparen.

Doch was bedeutet eigentlich Ergonomie? Kleiner Exkurs: Das Wort ist eine Symbiose aus den altgriechischen Begriffen „ergon“ und „nomos“ und bedeutet Arbeit und Gesetz. Ergonomie soll beispielsweise Arbeitsbedingungen optimieren und die Umgebung benutzerfreundlicher machen, um ein besseres Arbeitsergebnis zu erzielen. Dieses Ziel haben auch besagte ergonomische Haushaltsgeräte wie der VK200 Handstaubsauger, der VT300 Bodenstaubsauger oder der VG100 Fensterreiniger. Die cleveren Putzhelfer sorgen dafür, dass Rückenschmerzen beim Staubsaugen gar nicht erst auftreten.

Kobold Staubsauger mit Anti-Rückenschmerzen-Effekt

Viele Staubsauger tun zwar, was sie müssen, sind aber fernab vom Qualitätsfaktor „rückenfreundlich“, geschweige denn ergonomisch. Jedes Mal muss man sich umständlich bücken, um unten am Gerät den Ein-Aus-Schalter zu betätigen oder saugt gekrümmt den Staub aus den Ecken, weil das Saugrohr nicht lang genug ist. Beim Kobold VK200 Handstaubsauger und dem VT300 Bodenstaubsauger ist das anders. Der VK200 ermöglicht eine aufrechte Haltung und lässt sich bequem an die eigene Körpergröße anpassen, indem man den Teleskopstiel verstellt. Ebenso komfortabel ist der Ein-Aus-Knopf, der sich direkt am Griff befindet und sogar die Saugleistung regeln kann. Diesen ergonomischen Vorteil teilt auch der VT300 – das Bücken wird vermieden, Rückenproblemen vorgebeugt. Zudem trumpft das Modell mit einem 360⁰-Gelenk sowie einem gebogenen Saugrohr auf, das auch in kleinste Ecken gelangt. Weiterer Vorteil für einen schmerzfreien Rücken: Das Kabel ist extra lang und muss nicht ständig umgesteckt werden. Beim Staubsaugen und jeder anderen Hausarbeit ist unbedingt zu beachten, dass stets eine gesunde Körperhaltung eingenommen wird: den Rücken gerade lassen, den Oberkörper stabil halten und beim Saugen unter Möbelstücken immer in die Knie gehen. Bücken und beugen bitte vermeiden! 

Rückenschonend Fensterputzen - mit Vergnügen!

Fensterputzen gehört vielleicht nicht zu den beliebtesten Tätigkeiten bei der Hausarbeit. Mit dem richtigen Equipment kann es aber zumindest für Ihren Rücken ein Vergnügen werden. Der VG100 Fensterreiniger vereint drei Arbeitsschritte in einem, spart enorm viel Zeit und schont die Nerven: Die Scheibe wird befeuchtet, Schutz beseitigt und das Wasser abgesaugt, fertig! Nie wieder Gummihandschuhe oder muffige Lappen. Das Multitalent ermöglicht eine unkomplizierte Handhabung. Einfach mit dem VG100 gerade Bahnen von oben bis unten ziehen, das Gerät leicht kippen und abziehen. Dabei immer auf eine aufrechte Körperhaltung achten und versuchen, den Rücken nicht zu krümmen. Für hohe Fenster einfach die ergonomische Teleskopstange an dem VG100 befestigen und wischen. Verbiegungen und Verrenkungen sind dank der unkomplizierten Anwendung unnötig – Ihr Rücken wird es Ihnen danken!

Passendes Produkt

Kobold VG100 Fensterreiniger

  • Drei Arbeitsschritte in einem
  • Gründlich und streifenfrei


Beliebteste Artikel


Das könnte Sie auch interessieren