KOBOLD Magazin

Lose Teppiche mit Fransen reinigen

Wissen
Im Gegensatz zu den meisten anderen Teppichen, steht so ein wenig Verschleiß dem Fransenteppich, beispielsweise aus dem Orient, gar nicht mal so übel. Damit sind natürlich keine Löcher im Gewebe gemeint, aber etwas Patina hat durchaus ihren Reiz. Dennoch: Handgeknüpfte Teppiche sind meist wertvolle Stücke, die auch einer hochwertigen Pflege bedürfen.

So reinigen Sie lose Teppiche mit Fransen

Wir empfehlen den losen Teppich mit Fransen etwa einmal in der Woche mit einer Elektrobürste oder einem passendem Bürstenaufsatz zu reinigen und zwar immer mit der Florrichtung bis zum Geweberand. Das bedeutet, die Fransen dabei unbedingt auszusparen.

Sie dürfen nicht in das Mundstück des Staubsaugers gelangen, denn hierbei können sie schlimmstenfalls ausreißen.

Teppiche mit Fransen – schonend reinigen und nicht ausklopfen

Wundern Sie sich nicht, wenn Ihr neuer Fransenteppich am Anfang etwas fuselt. Das ist ganz normal und zeigt nur, dass sich nach dem Zuschneiden des Flors Wollreste gebildet haben. Ein Qualitätsmerkmal, wenn Sie so wollen.  Bei regelmäßigem Staubsaugen verschwinden diese Reste meistens. Wer meint mit dem traditionellen Teppichklopfen würde er seinem Schmuckstück etwas Gutes tun, irrt leider. Im Zweifel werden beim manuellen Reinigen von Fransenteppichen nur die Knoten im Gewebe beschädigt. Natürlich lassen sich auch handgeknüpfte Teppiche reparieren, nur können dabei eher lose Fransen fixiert oder kleine Schäden an der Teppichkante gerichtet werden. Darauf ankommen lassen, sollten Sie es beim Reinigen Ihres losen Fransenteppichs folglich nicht.

Passendes Produkt

Kobold VT300 Bodenstaubsauger

  • Einzigartige Reinigungsleistung
  • Energieeffizienzklasse A+
  • (Spektrum A+++ bis D)

Lose Teppiche mit Fransen regelmäßig wenden

Ein Vorteil des Fransenteppichs gegenüber Auslegware oder losen Teppichen: er lässt sich gut wenden. Das sollten Sie auch mit ihm machen. Etwa alle drei Monate drehen Sie den Teppich um 180 Grad, um seine Farben erstens vor einseitigem Sonneneinfall zu schützen und zweitens können Sie so den Verschleiß gleichmäßiger verteilen. Wenn Sie Ihren Fransenteppich zeitweise verwahren wollen, rollen Sie ihn auf. Bitte als Lagerort nicht den Keller oder Dachboden wählen, es sei denn, dort ist es trocken und gleichzeitig kühl. Insektenbefall und dauerhaftes Sonnenlicht können Ihrem Fransenteppich ebenfalls schwer zusetzen. Um das zu verhindern, sollten Sie den eingerollten Teppich in Plastikfolie einwickeln. Der Fransenteppich muss dabei vollständig trocken sein, ansonsten kann sich unter der Folie Schimmel bilden. Alle drei Monate sollten Sie die Folie vorsichtshalber wechseln.

Wie Sie Gerüche aus dem Fransenteppich entfernen

Ein Tipp gegen Gerüche im Fransenteppich wie beispielsweise Zigarettenrauch oder dem Fell der Haustiere: Teppichpuder. Über Nacht absorbiert es alle eigentümlichen Duftnoten und lässt sich am nächsten Morgen einfach absaugen – aber bitte immer mit dem Strich des Flors.

Passendes Produkt

Kobosan Active, Kobotex und Lavenia


Beliebteste Artikel


Das könnte Sie auch interessieren