KOBOLD Magazin

Intuitiv, einfach, komfortabel – die neue Dimension der Reinigung von Hartböden

Wissen
Dr. Günter Poppen, CEO der Vorwerk Elektrowerke, hat gemeinsam mit seinem Team aus der Forschung und Entwicklung ein revolutionäres Gerät geschaffen: Den Kobold SP600 Saugwischer. Im Interview erzählt er, was die Besonderheiten sind, worin die Herausforderungen in der Entwicklung lagen und welche Rolle das Design spielt.

9 Fragen an Dr. Günter Poppen, CEO Vorwerk Elektrowerke

Der Kobold SP600 Saugwischer ist der Nachfolger vom absoluten Haushaltsliebling. Weshalb bringt Vorwerk jetzt einen Nachfolger auf den Markt?

Dr. Günter Poppen: Vorwerk hat mit dem Kobold SP530 Saugwischer vor einigen Jahren ein Gerät entwickelt, dass das erste seiner Kategorie auf dem Markt war. Nun wird es Zeit für ein neues Gerät mit wesentlichen Verbesserungen, die vor allem in der Handhabung einen großen Komfort bieten und die Reinigung noch präziser machen.

Der Kobold SP600 Saugwischer von Vowerk ist das neue Produkthighlight bei Kobold. mit welchen technischen Besonderheiten geht der Kobold SP600 Saugwischer auf die Bedürfnisse des modernen Verbrauchers ein?

Dr. Günter Poppen: Das Projekt-Team von Kobold hat mit dem neuen Saugwischer ein Produkt für den Verbraucher entworfen, das genau auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Die einzelnen Komponenten aus automatischer Tuchbefeuchtung, das Aufsaugen von losem Schmutz und die verschiedenen Mikrofasertücher werden dem Verbraucher ein bestmögliches Reinigungsergebnis bieten. Dank der verschiedenen Mikrofasertücher ist der SP600 für nahezu alle Arten von Hartböden geeignet. Angetrieben wird der Saugwischer durch einen robusten und leistungsstarken Motor, der für eine optimale Reinigungsleistung sorgt. Die Handhabung des SP600 ist einfach und intuitiv, die automatische Tuchbefeuchtung lässt sich zum Beispiel per Knopfdruck am Handgriff des VK200 Handstaubsaugers einstellen.

Passendes Produkt

Kobold SP600 Saugwischer

  • Saugen und Wischen in Einem
  • 50% Zeitersparnis

Zwei Arbeitsschritte in Einem, automatische Befeuchtung, individuelle  Einstellungsmöglichkeiten – können Sie uns in Ihren Worten sagen, warum der Saugwischer eine Innovation ist?

Dr. Günter Poppen: Der Saugwischer ist eine Innovation, weil er es dem Kunden ermöglicht, sehr komfortabel und sehr gründlich nahezu alle Arten von Hartböden nebelfeucht zu reinigen. Das ist in dieser Art einmalig und etwas völlig neues auf dem Markt.

Wurde der SP600 im Vorfeld von Verbrauchern getestet, um sicherzustellen, dass die Anforderungen der Konsumenten auch erfüllt werden?

Dr. Günter Poppen: Selbstverständlich. In den SP600 sind sehr viele Anregungen aus der jahrelangen Erfahrung mit dem Vorgängermodell eingeflossen. Wir haben im Vorfeld lange und viel über die optimale Richtung der Weiterentwicklung dieses sehr wichtigen Produktes mit den Vertrieben gesprochen.

Der Kobold SP600 Saugwischer erreicht eine neue Dimension der Reinigung von Hartböden. wie genau funktioniert der Saugwischer?

Dr. Günter Poppen: Ein Elektromotor treibt über ein Getriebe eine exzentrische Welle an. Diese Welle versetzt die Tuchträgerplatte, an der das Tuch befestigt ist, in eine Wischbewegung. Die erforderliche Reinigungsflüssigkeit wird über eine Pumpe dosiert und über ein ausgeklügeltes Verteilsystem im Tuch verteilt. Gleichzeitig wird vorne und hinten über flexible Saugkanäle gesaugt.

Was war die größte Herausforderung während des gesamten Entwicklungsprozesses des Kobold SP600 Saugwischers?

Dr. Günter Poppen: Das Projekt hatte einige technische Herausforderungen zu meistern. Besonders zu nennen ist hier die hohe technische Komplexität, bedingt durch die vielen Funktionen des SP600, die es auf sehr engem Bauraum unterzubringen galt.

Das Design ist clean, modern und gleichzeitig funktional. Woher kommt die Inspiration und worauf wird besonders Wert gelegt?

Dr. Günter Poppen: Natürlich steht der Kundennutzen auch beim Design im Vordergrund. Es galt eine einfache und dadurch verständliche, zeitlos moderne Formensprache zu finden, die schlussendlich die Nutzung erleichtert, die Verständlichkeit erhöht sowie sich gleichzeitig in die Vorwerk Designsprache einfügt.

Was ist Ihr persönliches Highlight beim Kobold SP600 Saugwischer?

Dr. Günter Poppen: Die automatische Tuchbefeuchtung, die ich einfach per Knopfdruck am Handgriff des Kobold einstellen kann, ist mein persönliches Highlight am neuen Saugwischer.

Ihre Prognose: Wie wird der staubsauger der Zukunft aussehen und was wird ihn ausmachen?

Dr. Günter Poppen: Leider kann ich nicht zu viel über die Zukunft der Produkte verraten. Sicherlich wird die immer weiter voranschreitende  und noch umfangreichere Automatisierung der Reinigung ein sehr interessanter Trend sein.

Vielen Dank an Herrn Dr. Poppen für seine Zeit!


Beliebteste Artikel


Das könnte Sie auch interessieren