KOBOLD Magazin

Nasssauger, Saugwischer & Teppichfrischer: Haushaltshelfer mit feinen Unterschieden

Wissen
Sind Sie auf der Suche nach einem Nasssauger für die Reinigung Ihrer Teppiche oder zum Aufsaugen von Flüssigkeiten? Wofür solch ein Nass-Trockensauger geeignet ist, welche Alternativen es auf dem Markt gibt und welche Haushaltshelfer Ihnen noch Zeit und Nerven ersparen, erfahren Sie hier.

Nass- und Trockensauger - was ist das überhaupt?

Stellen Sie sich vor, Ihre letzte Feier hat Spuren hinterlassen: Saftreste bilden Pfützen auf dem Laminat, nasse Fußabdrücke säumen den Teppich – was nun? Haushaltsgeräte wie der Nasssauger können „Erste Hilfe“ leisten und je nach Modell zügig Flüssigkeiten von Hartböden, Teppichen oder Polstern aufsaugen. 

Sie funktionieren wie normale Staubsauger und erzeugen mit einem Motor einen Unterdruck, um den Schmutz einzusaugen. Im Gegensatz zu normalen Hausstaubsaugern können Feuchtsauger jedoch neben trockenem Schmutz auch nasse Partikel oder Wasser aufnehmen. Daher werden sie auch Mehrzwecksauger genannt und gerne in Werkstätten oder Garagen verwendet. So unterschiedlich die Modelle der Nass-Trockensauger, so vielfältig sind auch ihre Möglichkeiten. 

Zur Polster- und Teppichreinigung eignen sich beispielsweise so genannte Waschsauger, die Reinigungsmittel auf die Stoffe sprühen und gleichzeitig die Verschmutzungen aufsaugen. Praktisch, oder? Aber für den alltäglichen Gebrauch meist zu teuer, unhandlich und nach der Benutzung mit langen Trocknungszeiten verbunden. Verschiedene Alternativen erleichtern die Hausarbeit weitaus effektiver.

Saugwischer: Staubsaugen und Wischen in einem Schritt

Wenn es um Zeitersparnis beim Putzen geht, hat der Kobold SP600 Saugwischer die Nase ganz weit vorne. Das Multitalent saugt und wischt Fliesen, Steinboden, Parkett oder Laminat in einem Arbeitsschritt und verbannt Wischmopp und Eimer geschickt in die Abstellkammer. Die Kinder haben ein Picknick auf dem Boden veranstaltet? Kein Problem für den SP600: Das praktische Multitalent kann die losen Krümel vom Hartboden aufsaugen und zeitgleich mit dem integrierten Reinigungstuch schmutzige Stellen nebelfeucht wegwischen. 

Das Gerät zieht sich das Wasser automatisch aus dem kleinen Tank und befeuchtet damit das Bodentuch. Besonders praktisch: Das Feuchtigkeitslevel lässt sich in drei Stufen einstellen und kann mit einer 260- ml-Tankfüllung eine Wohnung von etwa 60 Quadratmetern reinigen. Im Gegensatz zum Nasssauger nimmt der SP600 Saugwischer allerdings keine Flüssigkeiten auf und ist ausschließlich für Hartböden geeignet, nicht für Teppiche.

Tiefenreinigung mit dem Teppichfrischer

Teppiche müssen im Alltag ebenso einige Missgeschicke aushalten und bekommen im Laufe der Zeit einen unschönen Grauschleier. Wenn Sie nicht die Zeit und Muße haben, sich jedes Mal auf den Boden zu knien und das Material mit Reinigungsmittel zu bearbeiten, können Haushaltsgeräte wie der Kobold VF200 Teppichfrischer bei der Reinigung unterstützen. Der Staubsauger-Aufsatz wird an den VK200 Handstaubsauger oder VT300 Bodenstaubsauger gekoppelt und mit dem Reinigungspulver Kobosan Active befüllt.

Die Dosierung erfolgt über den Fußschalter am VF200, wird in gleichmäßigen Bahnen auf dem Teppich verteilt und schließlich mit dem Gerät einmassiert. Nach dem Trocknen kann das weiße Pulver, das sich bei starker Verschmutzung etwas gräulich färbt, schließlich abgesaugt werden. Die Fasern des Teppichs werden bei der Reinigung wieder aufgerichtet und das Kobosan sorgt dafür, dass der Schmutz nicht mehr so schnell an den Teppichfasern haften bleibt. So wird Ihr Teppich nicht nur „aufgefrischt“, sondern auch nachhaltig hygienisch sauber, sodass sogar Allergiker wieder richtig durchatmen können.

Nasssauger, Saugwischer oder Teppichfrischer - Der Unterschied macht´s

Bei dem großen Angebot an verschiedenen an Nass- und Trockensaugern etc. steigen Sie nicht mehr durch? Verständlich! Die Anzahl der Reinigungshelfer auf dem Markt ist enorm und regelmäßig gesellt sich ein neues Haushaltsgerät hinzu. Damit Sie das richtige Gerät für Ihre Zwecke finden, geben wir Ihnen eine kurze Übersicht.

Nasssauger

  • Saugt Flüssigkeiten und trockenen Schmutz auf
  • Reinigung von Hartböden, Polstern oder Teppichen (modellabhängig)
  • Meist nur eine Funktion zur Zeit möglich
  • Eher unhandlich und schwer
  • Gerne in Werkstätten oder Industrie genutzt

SP600 Saugwischer

  • 2-in-1-Gerät
  • Saugt trocken und wischt „nebelfeucht“ gleichzeitig
  • Kein Aufsaugen von Flüssigkeiten möglich
  • Reinigung von Hartböden (Parkett, Laminat, Fliesen, Steinböden etc.)
  • Wischtuch und Wassertank integriert
  • Feuchtigkeitslevel einstellbar
  • Sehr geringer Wasserverbrauch
  • Kompatibel mit Kobold VT300 Bodenstaubsauger, VK200 Handstaubsauger

Passendes Produkt

Kobold SP600 Saugwischer

  • Saugen und Wischen in Einem
  • 50% Zeitersparnis

VF200 Teppichfrischer

  • Tiefenreinigung und Auffrischen von Teppichen
  • „Trockenreinigung“ mit Reinigungspulver (Kobosan Active)
  • Entfernung von Schmutz und Grauschleiern
  • Schützt Teppichfasern vor Wiederbeschmutzung
  • Ergonomische Anwendung – kein Knien oder Bücken
  • Perfekt geeignet für Allergiker
  • Kompatibel mit Kobold VT300 Bodenstaubsauger, VK200 Handstaubsauger

Passendes Produkt

Kobold VF200 Teppichfrischer

  • Hygienische Tiefenreinigung
  • Für Allergiker geeignet

Teppich reinigen mit oder ohne Wasser?

Wenn Sie keinen Nasssauger zur Hand haben, sieht die Teppichreinigung wahrscheinlich eher pragmatisch aus: Schnell ein saugfähiges Tuch geholt, mit etwas Reinigungsmittel und Wasser getränkt und den Teppich auf Knien geschruppt. Anstrengend, oder? Und trotz Ihrer Mühe sieht man dem Teppich immer noch die Strapazen vom Kindertoben und dem Wälzen der Katze an? Das kann mehrere Gründe haben: Die Reinigung mit Wasser hat oft den negativen Effekt, dass sich neue (Wasser-) Flecken auf dem Teppich bilden oder die Textilfasern aus der Form geraten. Ist der Putzlappen nach der ersten Reinigung nicht ordentlich ausgespült, können neue Flecken entstehen. Zudem ist der Teppich eine Weile nicht begeh- oder bespielbar. Ein alternativer Lösungsansatz ist das Fleckenentfernen ohne Wasser. Stattdessen wird trockenes Pulver wie das Kobosan Active verwendet und der Teppich einer schonenden Schönheitskur unterzogen.

Vorteile vom VF200: Warum Teppichreinigung ohne Wasser besser ist

Bestes Argument für die Teppichreinigung ohne Wasser: Sie schonen Ihre Knie und den Rücken. Haushaltsgeräte wie der Kobold VK200 mit dem VF200 Teppichfrischer-Aufsatz sind ergonomisch aufgebaut und ermöglichen eine aufrechte Haltung bei der Anwendung. Natürlich bietet die Trockenreinigung mit Pulver wie im Beispiel des Teppichfrischers VF200 noch weitere Vorteile:

  • Sie sparen Zeit und Aufwand
  • Unkomplizierte Handhabung (kein händisches Verteilen)
  • Hygienische Reinigung dank Kobosan Active
  • Teppiche werden schmutzabweisender
  • Keine Trocknungszeit nötig
  • Keine erneute Fleckenbildung
  • Textilfasern bleiben in Form
  • Allergiker-freundlich (Allergene werden beseitigt)


Ob Nasssauger, Teppichfrischer, Saugwischer oder ähnliche Reinigungsgeräte – lassen Sie sich nicht von dem großen Angebot irritieren. Wollen Sie in erster Linie nur einen Helfer für die Teppichreinigung? Oder ein Multitalent, welches gleich zwei Arbeitsschritte vereint? Informieren Sie sich am besten, welches Gerät genau für Ihre Zwecke geeignet ist und wägen Sie in Ruhe die Vor- und Nachteile ab.


Beliebteste Artikel


Das könnte Sie auch interessieren