KOBOLD Magazin

Mein Teppich ist sensibel – Schonende Reinigung per Staubsauger

Wohnen
Teppichboden reinigen gehört zur Haushalts-Routine ebenso wie das Waschen und Kochen. Bei günstiger und pflegeleichter Auslegware ist die Reinigung auch kein Problem und schnell gemacht. Antike oder empfindliche Teppichböden sind dagegen äußerst anspruchsvolle Patienten.

Auslegeware aus PVC ist bekanntermaßen sehr pflegeleicht und erfreut sich daher großer Beliebtheit – da kann mit Wasser und Scheuermittel geschrubbt werden, was das Zeug hält. Verschmutzungen des Alltags und den ein oder anderen Kaffee- oder Weinfleck stecken die Überlebenskünstler unter den Bodenbelägen locker weg. Aber was ist mit dem alten Orientteppich, von dem die Kids immer noch erwarten, dass er eines Tages abhebt? Einem Flokati-Teppich oder dem hochwertigen Webteppich? Antike, vererbte oder wertvolle Teppiche haben oftmals nicht nur einen funktionalen und monetären, sondern auch ein emotionalen Wert. Sie schonend und gleichzeitig gründlich zu reinigen, gleicht daher oftmals einer Herzensangelegenheit.

Passendes Produkt

EB400 Automatik-Elektrobürste

  • Automatische Bodenerkennung
  • Tiefenrein auf allen Böden

Staubsaugen ist nicht gleich Staubsaugen

Sowohl robuste als auch empfindliche Teppiche müssen regelmäßig bis in die Tiefe gesaugt und von Sand und anderen Schmutzpartikeln befreit werden, damit diese nicht in die empfindlichen Teppichfasern getreten werden und dort Schäden verursachen. Bei der Reinigung eines robusten Teppichs darf der Staubsauger mit gutem Gewissen auf starke Saugleistung eingestellt werden. Für die schonende Reinigung sensibler Teppiche müssen hingegen ein paar Dinge berücksichtigt werden, um sie vor Abnutzung und Schäden zu schützen.Grundsätzlich empfiehlt sich für wertvolle oder empfindliche Teppiche ein Staubsauger, dessen Saugleistung sich automatisch anpasst und im Zweifel auf ein sanftes Maß drosseln lässt.

Idealerweise beginnt man an einer unauffälligen Stelle, an der sich prüfen lässt, ob beispielsweise Eigenfasern versehentlich miteingesaugt werden. Sensible Oberflächen wie Lederteppiche oder ein Steinteppich sollten außerdem stets mit einem passenden, weichen Bürstenkopf abgesaugt werden, um die Entstehung von Kratzern zu vermeiden. 

Passendes Produkt

Kobosan Active, Kobotex und Lavenia

Vorsicht bei der Wahl der Pflegeprodukte

Für hygienische Sauberkeit in der Wohnung sind Reinigungs- und Pflegemittel unersetzlich. Braune Kaffeeflecken sind auf herkömmlichen Böden schon ärgerlich. Noch viel schlimmer ist es, wenn sie etwa auf einem Orientteppich oder einem Flickenteppich landen. Auf unempfindlichen Böden hilft in solchen Fällen einfacher Teppich- oder sogar Glasreiniger. Das Wirkprinzip ist bei beiden Mitteln artverwandt: Kaffee erhält seine tiefbraune Färbung durch sogenannte Melanoidine, die beim Röstungsprozess entstehen. Sie setzen sich vor allem in organischen Fasern fest und sollen durch die Ethanole und Tenside tiefenwirksam entfernt werden. Bei sensibleren Materialien ist jedoch Vorsicht geboten: Feine Teppiche und sensible Böden können äußerst empfindlich auf chemische Reinigungs- und Pflegemittel reagieren und sich verfärben oder schlimmstenfalls wegätzen. Selbst das vermeintlich ungefährliche Mineralwasser, mag den Fleck zwar beseitigen, hinterlässt jedoch insbesondere auf hellen Fasern unschöne Wasserränder. Unser Rat: Konsultieren Sie im Zweifel einen Fachhändler, um noch lange an wertvollen Teppichen Freude zu haben.


Beliebteste Artikel


Das könnte Sie auch interessieren