KOBOLD Magazin

Zuhause - das Glück in den eigenen vier Wänden

Wohnen
„Zuhause ist es doch am Schönsten“. Diesen Spruch haben wir alle schon mal gehört, aber die Bedeutung von “Zuhause sein“ geht weit über die eigenen vier Wände hinaus. Ist das Zuhause die eigene Wohnung, ist es ein wohliges Gefühl oder sind es die Menschen, die dieses Gefühl von Geborgenheit vermitteln? In diesem Artikel wollen wir uns diesem Thema widmen und herausfinden, wie Sie Ihr Zuhause in eine Wohlfühloase verwandeln können.

Was bedeutet Zuhause sein für Sie? 

„Zuhause“ ist ein großes Wort und vermittelt ein Gefühl von Geborgenheit und Liebe. Das Wort Geborgenheit ist in kaum eine andere Sprache übersetzbar und drückt Nähe, Wärme und Sicherheit aus. Laut dem „Life at Home“ Report von IKEA verbinden allerdings nur 7% der Befragten Zuhause mit einem spezifischen Ort. Das Zuhause umfasst auch die Umgebung, die Nachbarschaft und die Menschen. Außerdem gaben 41% der Befragten an, ihr Zuhause bewusst zu genießen und bei 69% löst allein der Gedanke an Ihr Zuhause schon ein Gefühl der Ruhe aus. Zudem verbinden die Mehrheit der Befragten Gefühle wie Stolz, Freude und Entspannung mit ihrem eigenen Zuhause.

Wie fühlt man sich in den eigenen vier Wänden zuhause? 

Das Wohlgefühl in den eigenen vier Wänden kommt ganz von allein, wenn Sie Ihren eigenen Wohnstil gefunden haben. Auf der Suche nach dem eigenen Wohnstil empfiehlt es sich, sich in Einrichtungshäusern und bei Freunden inspirieren zu lassen, um herauszufinden, was Ihnen wirklich gefällt. Erstellen Sie dafür am besten eine Liste mit Ihren Wohnbedürfnissen, aber beachten Sie dabei: Einrichten ist ein Prozess und Geduld der Schlüssel zu dem persönlichen Wohnglück. Denken Sie in Ihrem Zuhause immer zuallererst an sich, denn schließlich wohnen Sie in Ihrem Zuhause und müssen sich dort wohlfühlen. In einem Mehrpersonen-Haushalt kann dies natürlich etwas kniffelig werden, daher sind Kompromissbereitschaft und eine gute Kommunikation untereinander gefragt. Idealerweise bekommt jedes Mitglied im Haushalt einen eigenen Raum, um sich dort nach den eigenen Wünschen einzurichten.

Ist der eigene Wohnstil erstmal gefunden, stellt sich schnell die Frage nach den richtigen Möbeln und Accessoires zum Wohlfühlen. Große Wohnlandschaften laden zum Kuscheln mit der ganzen Familie ein und Kerzen zaubern im Handumdrehen eine Wohlfühlatmosphäre in den eigenen vier Wänden. Die kalte Jahreszeit eignet sich außerdem hervorragend für ein paar Do-It-Yourself Ideen: Haben Sie schon von den Trends „Chunky Knit“ und „Mermaid Plaids“ gehört? – Kuschelige XXL Wolldecken machen das Zuhause gemütlich. 

Wichtig für eine heimelige Atmosphäre ist außerdem der richtige Bodenbelag. Teppiche sind das A und O für ein gemütliches Zuhause, denn Sie helfen verschiedene Bereiche des Eigenheims zu strukturieren. Damit die Gemütlichkeit auch bei Ihnen Zuhause einzieht, stellen wir Ihnen hier noch weitere Einrichtungstipps vor.

Cocooning als Trend

Ist das Zuhause erstmal gemütlich eingerichtet, möchte man doch am liebsten den ganzen Tag dort verbringen und jede Einladung ausschlagen. Mit dieser Einstellung liegen Sie übrigens voll im Trend, denn Cocooning ist momentan in aller Munde. Das Wort Cocooning wird abgeleitet vom englischen Wort für „Kokon“ und bezeichnet den Rückzug aus dem Alltag in die heimischen vier Wände. Die heimische Couch oder der Esstisch mit viel Platz sind der neue Treffpunkt für das soziale Leben: Spieleabende, Filme schauen oder gemeinsames Kochen stehen von nun an auf dem Programm. Noch ein Argument mehr, seinem Eigenheim etwas Zuwendung zu widmen und dem Alltag zu entfliehen.

Der Wohlfühlfaktor: Sauberkeit

Ein wichtiger Wohlfühlfaktor im Eigenheim ist außerdem die Sauberkeit. Betrachten Sie es nicht als Zeitverschwendung, die eigenen vier Wände sauber zu halten, denn das Eigenheim ist Ihr persönlicher Rückzugsort. Die eigenen Dinge im Zuhause werden beim Putzen wertgeschätzt und es kann eine persönliche Beziehung zu dem Eigenheim aufgebaut werden. Mit einem Putzplan und den richtigen Helfern reduzieren Sie außerdem den Stress im Putz-Alltag. Der VG100 Fensterreiniger erleichtert Ihnen das Fenster putzen und der VR200 Saugroboter unterstützt Sie sogar beim Staubsaugen. Er lässt sich einfach und unkompliziert via App steuern und ist nun auch Alexa-fähig. Mit unseren weiteren Tipps für effektives Staubsaugen sparen Sie außerdem wertvolle Zeit, die Sie mit Ihrer Familie auf dem Sofa verbringen können. 


Das eigene Zuhause ist und bleibt der persönliche Rückzugsort, indem wir uns geborgen und sicher fühlen können. Bleiben Sie also ganz entspannt, denn das Erschaffen einer Wohlfühlatmosphäre braucht seine Zeit und ist ein ständig fortlaufender Prozess. 


Beliebteste Artikel


Das könnte Sie auch interessieren