Vorwerk Pressemitteilungen

22.10.2018

Der neue Kobold VR300: eine smarte Revolution in der Haushaltsreinigung

Vorwerk stellt den neuen Kobold VR300 Saugroboter vor

Wuppertal, Oktober 2018 – Der neue Saugroboter von Kobold begeistert mit herausragenden Innovationen für ein einfacheres Reinigungsmanagement: weniger Arbeit, mehr Leben.


Mobilität ist nicht nur Antrieb für Digitalisierung auf hohem Niveau, sie beeinflusst auch den aktuellen Lebensstil nachhaltig. Dies führte zur Bildung neuer gesellschaftlicher Gruppen wie zum Beispiel „Business-Nomaden“: Menschen, denen es gelingt, die hohen Anforderungen ihrer beruflichen Tätigkeit mit einem sehr aktiven Leben außerhalb des Arbeitsplatzes zu vereinen. Insbesondere junge, viel beschäftigte und beruflich erfolgreiche Paare streben nach Unabhängigkeit, wenn es um ihre Freizeitgestaltung geht. Der neue Kobold VR300 Saugroboter ist der ideale Begleiter für alle, die einen aktiven und modernen Lebensstil führen.


ERSTKLASSIGE LEISTUNG UND INTELLIGENTES MANAGEMENT FÜR HOHE MOBILITÄT

Der Kobold VR300 Saugroboter bietet eine erstklassige Saugleistung mit hoher Saugkraft und eine neue Bürstentechnologie, die eine noch gründlichere Staubaufnahme auf Hartböden und Teppichen gewährleistet. Seine benutzerfreundlichen Funktionen, wie die Bedienoberfläche mit Schaltflächen und das App-basierte Management, sorgen für einen hohen Mehrwert. Die Kobold Roboter App bietet maximale Mobilität und ermöglicht den Anwendern die Bedienung des Roboters zu jedem beliebigen Zeitpunkt, egal wo sie sich befinden. Während der Kobold VR300 die Arbeit erledigt, können seine Besitzer ihre zusätzliche Freizeit genießen. Der Reinigungsvorgang lässt sich über tägliche Zeitpläne und eine Reihe von Reinigungsarten, die in der App angeboten werden, bedarfsgerecht steuern. Die beiden vom Kobold VR300 bereitgestellten Reinigungsprogramme „Alle Räume“ und „Spot“ bewältigen alle Reinigungssituationen und können sogar im Eco-Modus verwendet werden. In diesem Modus hat der Roboter eine längere Laufzeit pro Akkuladung und saugt noch leiser. Nutzer können ganz einfach zwischen den Reinigungsprogrammen und den Betriebsarten wechseln, indem sie die entsprechenden Schaltflächen auf der Bedienfläche oder innerhalb der App berühren

Wenn der Kobold VR300 App-gesteuert im Prüfmodus läuft, navigiert er durch die Räume und zeigt den Grundriss der Wohnung an. In den anschließenden Arbeitsgängen saugt der Roboter noch einmal gemäß dem Grundriss, um sicherzustellen, dass immer der effizienteste Reinigungsvorgang erreicht wird. Innerhalb dieser Karte lassen sich No-Go-Lines festlegen, die den Roboter anweisen, bestimmte Bereiche zu vermeiden. Der Kobold VR300 ist zudem mit einer Bahn-für-Bahn-Navigation ausgestattet sowie mit einer Reihe von Sensoren, mit deren Hilfe er clever alle Hindernisse und Treppenstufen umgeht. Eine Reinigungsübersicht mit Informationen über die Dauer und die Ergebnisse des letzten Saugvorgangs wird nach jedem Arbeitsgang in der App angezeigt. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass der Saugroboter von selbst die Basisstation ansteuert, wenn der Akku wieder aufgeladen werden muss. Anschließend saugt er dort weiter, wo er aufgehört hat. Push-Mitteilungen, die nach Beendigung der Reinigung oder im Falle von Fehlernachrichten auf dem Handy angezeigt werden, halten die Anwender stets auf dem neuesten Stand. Sie werden sogar über die App informiert, wenn ein Update verfügbar ist – und dank der „Over-the-Air“-Update-Funktion können neue Softwareversionen direkt mit Hilfe der App installiert werden. Die Kobold Roboter App ist für IOS (ab Version 10.2) und Android (ab Version 4.1.10) verfügbar und kann kostenlos im App Store und bei Google Play heruntergeladen werden.


EINFACHE HANDHABUNG FÜR EIN ERFOLGREICHES LEBEN

Menschen mit einem dynamischen Lebensstil müssen jeden verfügbaren Moment optimal nutzen. Daher benötigen sie einen leichten Zugang zu ihren Geräten – der Kobold VR300 bietet ihnen genau das, was sie brauchen. Während sie ihre E-Mails auf ihrem Handy abrufen, können sie ganz leicht in der App die laufenden Tätigkeiten ihres Kobold Roboters abfragen. Wer diesen intelligenten Haushaltshelfer besitzt, kommt gerne nach Hause, da er weiß, dass seine Böden schon tadellos sauber sind. Nach einem langen Arbeitstag werden Kobold Kunden so mit mehr Zeit für die Dinge belohnt, die ihnen Freude bereiten.

Wer den neuen Kobold VR300 Saugroboter kennenlernen möchte, vereinbart unter der Telefonnummer 0202 – 5 64 37 27 einen Termin für eine Produktvorführung, besucht den nächstgelegenen Vorwerk Store oder klickt auf www.vorwerk-kobold.de.


ÜBER KOBOLD

Innovation, Qualität und Langlebigkeit – dafür stehen die hochwertigen Raumpflege- und Reinigungslösungen von Kobold. Sämtliche Produkte werden in Wuppertal (Deutschland), dem 1883 gegründeten Stammsitz des Familienunternehmens Vorwerk, entwickelt. Zu den herausragenden Erfindungen gehört das modular aufgebaute Kobold Reinigungssystem für ein rundum sauberes Wohlfühl-Zuhause. Es besteht aus den Herzstücken, dem Kobold VK200 Handstaubsauger und dem VT300 Bodenstaubsauger sowie sechs Aufsätzen, die Experten für die Tiefenreinigung verschiedener Oberflächen sind: Teppiche, Hartböden, Polster, Matratzen – jeder Bereich hat einen eigenen Spezialisten. Zu den Innovationen gehört auch der Kobold VR200 Saugroboter, der selbstständig durch die ganze Wohnung navigiert und effektiv in logischen Bahnen Hart- und Teppichböden reinigt. Mit dem Kobold SP600 Saugwischer hat Kobold einen Aufsatz entwickelt, der zugleich saugen und wischen kann und dabei intuitiv und komfortabel zu bedienen ist. Kobold vertreibt seine Produkte im weltweiten Direktvertrieb, in Vorwerk Stores und online. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Webseite unter www.vorwerk-kobold.de.


MEDIENKONTAKT

Vorwerk Deutschland Stiftung & Co. KG
Geschäftsbereich Kobold
Sarah Meinholz
Tel. +49 (0) 202 564-1321
E-Mail: sarah.meinholz(at)vorwerk.de

Hering Schuppener
Unternehmensberatung für Kommunikation GmbH
Claudia Helm
Tel: +49 (0) 211 43079-289
E-Mail: kobold(at)heringschuppener.com

Veröffentlichung honorarfrei – Beleg erbeten